Jugendflamme 1 trotz Corona

Wenn man will - geht immer etwas! Jugendflamme Stufe I geschafft mit Abstand, Fleiss und Frauenpower!

Leider dürfen wir zur Zeit keinen "analogen" Jugendfeuerwehrdienst machen. Dass mit Fleiss, Abstand und Frauenpower doch etwas geht, stellte Eileen heute beeindruckend unter Beweis.

Ende Oktober war der letzte Jugendfeuerwehrdienst in kleinen Gruppen. Wie schon beim ersten Lockdown im Frühjahr, hatten wir den Kids angeboten, in "Heimarbeit" sich für die Jugendflamme Stufe I vorzubereiten.

Eileen stellte sich dieser Herausforderung und übte Theorie, Stiche und Knoten, den Umgang mit dem Strahlrohr und das Schläucherollen.

Per Videochat beantwortete Eileen heute perfekt alle Fragen, die Pedi und Paul ihr stellten. Auch die verschiedenen Knoten gelangen ihr vor der Kamera des Smartphones sehr gut. Zum letzten Teil der Prüfung fuhr der Jugendwart zum Haus von Eileens Familie, ließ sich das Strahlrohr erklären und beobachtete - mit dem erforderlichen Abstand - das Auswerfen und Aufrollen eines C-Schlauches. Ohne Probleme absolvierte sie auch den letzten Teil der Prüfung. Nicht ohne Stolz freute sich Eileen über die Gratulationen , die Urkunde und das Abzeichen, das ihre Mutter ihr ansteckte.

Als Zeichen für die bestandene Jugendflamme bekamm sie außerdem einen neuen Helm mit den roten Bändern als Kennzeichnung und von den Eltern gab es außerdem neue Sicherheitsstiefel.

Herzlichen Glückwunsch Eileen!!




17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen