Digitales Ende mit analogen Aussichten!

Ja, es stimmt... in der nächsten Woche können wir wieder sagen: Herzlich willkommen bei der Jugendfeuerwehr zum Anfassen!

Mit dieser freudigen Nachricht starteten wir in dieser Woche mit unserem vorerst (und hoffentlich für lange Zeit) letzten Onlinedienst. Zum Warmwerden mussten in einer Umfrage einiges von den Teilnehmern beantwortet werden: Was möchtest Du von Beruf werden? Wie war deine letzte Woche in drei Worten zusammengefasst? Was war trotz vieler negativer Dinge dein Highlight in der Coronazeit?

Die Mehrheit - welch eine Überraschung - nannte den Beruf Feuerwehrmann/ -frau, aber auch Bäcker, Tierpfleger oder Pferdewirtin wurden neben weiteren als Wunschberuf notiert.

Die letzte Woche in drei Worten fiel sehr gegensätzlich aus. Von cool, lecker und schön über anstrengend, nervig und blöd bis hin zu Quarantäne, Corona und Langeweile.

Die Nennung des Highlights in der Coronazeit war sehr unterschiedlich. Oft waren es eigentlich kleine Dinge, die in Erinnerung geblieben sind: Kanufahren, mehr Zeit draußen verbracht, mit der Freundin gespielt oder der eigene Geburtstag.

Natürlich gab es auch etwas zum Thema Feuerwehr. Phil hatte das Thema UVV sehr gut ausgearbeitet. Es gab verschiedene Videos zu sehen, immer wieder unterbrochen um gemeinsam Fragen zu beantworten oder Gedanken zu sammeln. Die Kids mussten Fehler in den kleinen Filmsequenzen entdecken und notieren. Erstaunlich wie viele "Missgeschicke " erkannt wurden.

Nach gut 90 Minuten war der hoffentlich vorerst letzte Onlinedienst Geschichte. Als weitere Planung wird Phil mit den Kindern selber kurze Videos drehen, bei denen bewusst Fehler eingebaut werden, um sie als Ausbildungshilfen für die Zukunft zu nutzen. Schön, dass noch einmal so viele digital dabei waren, nächste Woche sehen wir uns live und völlig analog - HUUURRRAAA!


Eure Jugendfeuerwehr mit Herz



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen